Massivholzhaus mit zwei Gesichtern

Veröffentlicht am 05. März 2013
Weißer Putz und edles Anthrazit, sachlich der Carport und die Eingangsüberdachung. Die Gartenseite zeigt eine fröhlich-rote Massivholzfassade.

Familie Welzel wünschte sich ein Eigenheim mit zwei Gesichtern und hat es bekommen.

"Wir haben ein Event daraus gemacht" berichtet Bauherrin Ursula Welzel vom Aufbau ihres Hauses, und letztlich sei "ein richtiges Spektakel" daraus geworden, merkt Ehemann Rainer an. Als in der alten Wohnsiedlung, keine 200 Meter von ihrem alten Massivholzhaus entfernt, frühmorgens die Laster vorfuhren und der Autokran aufgebaut wurde, war richtig etwas los. Die Bauherrschaft beschreibt das, was für das Montageteam reine Routine ist, als "absolut eindrucksvoll" und "irgendwie unbegreiflich". Auf Stühlen und Bänken verfolgten sie gemeinsam mit Nachbarn, Freunden, Enkeln, ... die Montage ihres Massivholzhauses. Am ersten Tag das Erdgeschoss, die Dacheindeckung an Tag drei. So schnell ging das.

Möglich ist so eine Hausmontage in Rekordzeit durch den hohen Vorfertigungsgrad der Bauteile. "Hausmanufaktur" nennt das Unternehmen seinen Betrieb, in dem hochpräzise maschinelle Fertigungsmethoden mit handwerklich sauberer Arbeit kombiniert werden...