Holz ist
Natur und Gesundheit

Gesundes Raumklima

Holz ist ein wunderbarer Baustoff: Ein Haus aus Holz wird mit den Jahren schöner, behält seinen Wert und vor allem schenkt es seinen Bewohnern ein unnachahmliches Raumklima. Und was ist ein gesundes Raumklima? Wir stellen die wichtigsten Punkte aus unserer Erfahrung vor:

Eine ausgezeichnete Luft zum Atmen

Vor allem Kinder, die in anderen Häusern mit Allergieproblemen und Atembeschwerden zu kämpfen haben, fühlen sich in einem Haus aus Holz wohl und gesund. Holzhäuser bzw. das darin verwendete Naturholz gelten sogar als luftreinigend. Für die optimale Luftfeuchtigkeit im Sommer wie im Winter sorgen unzählige Kapillargefäße im Holz, die die überschüssige Luftfeuchtigkeit aufnehmen und bei Bedarf auch wieder abgeben. Gesundheit und Wohlbefinden durch die wunderbaren Eigenschaften von Holz.

Gesundes Raumklima frische Luft

Gesundes Raumklima sorgt für ein Gefühl der Ruhe und Behaglichkeit

Mit verschiedenen Versuchen konnte immer wieder nachgewiesen werden, dass in Räumen, deren Einrichtung aus Holz besteht, das Herz eines Menschen ruhiger und langsamer schlägt. Konflikte und Stressempfinden lassen sich nachweislich senken, und vielfach empfinden unsere Baufamilien dieses „Urlaubsgefühl“ beim Nachhausekommen. Das Motto für Massivholzhäuser: hier bleibt der Stress draußen!

 

Gesundes Raumklima Behaglichkeit

Gesundes Raumklima: Temperatur gefühlt höher!

Für die Räume in einem Stommel-Haus gilt: Die gefühlte Raumtemperatur liegt zwei bis drei Grad über dem objektiv gemessenem Wert. Sowohl beim Wohnklima als auch wenn es ums Energie sparen geht, ist dies ein erfreulicher Effekt. Sie fühlen Sich auch bei etwas niedrigerer Temperatur wohl und können bei beim Thema Heizung die Kosten senken. Hier greifen die Begriffe „Ökohaus“ und „Naturhaus“ richtig ineinander: mit einem natürlichen Baustoff ökologisch leben und dabei ökologisch und energieeffizient heizen. Schon die klassischen Blockhäuser, die Stommel Haus zum modernen Holzhaus weiterentwickelt hat, kannten diesen Effekt.

Gesundes Raumklima Temperatur

Die optimale Luftfeuchtigkeit und Temperatur

Dach und Wandaufbau beim Holzhaus von Stommel sind grundsätzlich diffusionsoffen angelegt: Das bedeutet, dass die Oberflächen wasserdampfdurchlässig bzw. „Feuchte-puffernd“ sind. Ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch, wird Feuchtigkeit vom Holz aufgenommen, und diese wieder abgegeben, wenn es zu trocken im Raum ist. An einem feucht-schwülen Tag im Sommer wird sich die relative Luftfeuchtigkeit, die idealerweise zwischen 40 und 60% liegt, in einem Holzhaus senken, während das Holz an einem trockenen Wintertag eher Feuchte abgibt und die relative Luftfeuchtigkeit erhöht. Gesundes Raumklima, Luftfeuchtigkeit, Temperatur: ein ideales Zusammenspiel aller Faktoren, die zum Energiekonzept Öko-Holzhaus beitragen.

Gesundes Raumklima Temperatur Luftfeuchtigkeit